Hover

Piedāvājumi grupām

Latgale-Zoo

In der Nähe des historischen Stadtzentrums befindet sich eine kleine tropische Oase, in der viele exotische und einheimische Tiere leben. In diesem künstlichen Dschungel leben Affen, Surikate, Leguanen, Würgeschlangen, Schildkröten, Skorpione, bunten Karpfen, tropische Ameisen und andere Tiere.

Šmakovka-Museum

Das Šmakovka-Museum in Daugavpils ist das modernste dem Getränk Šmakovka gewidmete Museum in Lettland und bietet eine moderne und attraktive Erzählung über das alte latgalische alkoholische Getränk, was ein kulinarisches Erbe der Region ist.

Schrotfabrik Daugavpils

Die 1885 begründete Schrotfabrik Daugavpils ist die älteste Munitionsfabrik in Nordeuropa, die einzige Schrotfabrik im Baltikum und einer der ältesten Industriedenkmäler Lettlands. Die Fabrik hat den einzigen funktionierenden Schrotturm in Europa.

Theater Daugavpils

Das Theater von Daugavpils ist das älteste professionelle Theater Lettlands (1856) und das einzige professionelle Theater in Latgale. Das Theater ist auch das einzige Theater in Lettland, wo die lettischen und russischen Schauspielertruppen gleichzeitig arbeiten.

MUSEUM FÜR FORSCHUNG UND KUNST IN DAUGAVPILS

Das Museum ist eines der ältesten und größten Museen in Latgale. Das Museum wurde 1938 gegründet und befindet sich in einem der schönsten Gebäuden (1883) der Stadt, was ein kulturgeschichtliches Architekturdenkmal ist.

Tonkunstzentrum Daugavpils

Das Tonkunstzentrum bietet eine Möglichkeit, das Kulturerbe von Latgale – die Traditionen der Keramik und Töpferei zu erkunden.

Museum „Juden in Daugavpils und Latgale“

Das Museum befindet sich im 1. Stock der Synagoge und erzählt über Leben und Traditionen der Juden in Latgale und Daugavpils seit 1935. Die Ausstellung zeigt die Veränderung der Anzahl von Juden, Verwandtschaftsfotos, Haushalts- und Kultgegenstände, sowie verschiedene Auflagen: Zeitschriften, Kalender und Bücher über das Leben von Juden in Daugavpils und Latgale.

Ausstellung der Medizingeschichte

Die Ausstellung befindet sich in den Räumen der Medizinschule Daugavpils und ist die einzige in Latgale, die die Medizingeschichte so breit widerspiegelt.

Salon Antiquitäten “Housevintage”

In dem ehemaligen Proviantlager der Festung Daugavpils ist der Möbel- und Interieursolon “Housevintage” eingerichtet. Hier kann man die historischen Möbel, Geschirr, Uhren und andere Interieurobjekte aus dem Ende des 19.

Fledermauszentrum Daugavpils

In den Festungsmauern herrscht hohe Feuchtigkeit und im Winter erhalten sie eine relative Wärme, sodass es in der gesamten Festung eine Vielzahl von Mikroklimas gibt, wo die Fledermäuse entsprechend der Wetterbedingungen und Windrichtung überwintern können.

Ausfahrt mit dem Floß „Sola“ oder mit dem Boot „Dina“

Der Bootsverleih „Beibuki“ in Daugavpils bietet die Ausfahrten mit dem Motorfloß „Sola“ oder mit dem Boot „Dina“. Die Fahrt startet von der Anlagestelle „Centrs“ (unterhalb des Bogens am Damm gegenüber der Rīgas iela) und endet im Hafen der Festung (Am Nikolai-Tor in der Umgebung der Festung Daugavpils).

Kunststudio „PUTRA“

Das Kunststudio „PUTRA“ ist die Werkstatt der Graphikerin Oksana Vronska, die in Zusammenarbeit mit dem Schmiedestudio von Edgars Vronskis eröffnet wurde.

Schach- und Damebrettmuseum

Das Museum ist das einzige in Lettland, in dem die Teilnehmer des Schach- und Damebrettvereins die Information über die Schachgeschichte vom 19. Jahrhundert bis heute in Daugavpils und Latgale zusammengefasst haben.

Wasserleitungsmuseum Daugavpils

Das Museum ist in der Pumpstation aus dem Jahre 1889 eingerichtet, die 111 Jahren Daugavpils mit Wasser versorgte und im Jahr 2000 geschlossen wurde.

Paläontologiemuseum der 10. Mittelschule Daugavpils

Der Bestand des Museums basiert auf die Sammlung des bekannten Künstlers Pjotrs Hudobčenoks. Er nahm an Ausgrabungen sein ganzes Leben lang teil und schuf die Sammlung innerhalb von 30 Jahren, und danach schenkte es an der Schule.

Naturausstellung im Staatsgymnasium Daugavpils

Die Naturausstellung des Staatsgymnasiums Daugavpils ist eine Schenkung vom Künstler Pjotrs Hudobčenoks.
Die Ausstellung enthält die Expositionen der Paläontologie, Geologie, Mineralogie und Biogeographie.

Galerie „Bunkurs“

Die Galerie befindet sich in einem authentischen Zivilschutzbunker aus der Sowjetzeiten im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die originelle schwere Metalltür ist erhalten geblieben.